Neues aus Haus ANNA: Einsatz von Niedrigflurbetten

Das Haus ANNA hat insgesamt 20 neue Betten angeschafft. Es handelt sich dabei um die modernste Generation sogenannter Niedrigflurbetten. Die Betten lassen sich stufenlos bis auf den Boden absenken und haben damit den Vorteil, sowohl kleinen als auch großen Menschen einen problemlosen Einstieg ins Bett zu ermöglichen.

Viele ältere Menschen haben Angst davor, nachts aus dem Bett zu fallen. Ist das Bett aber bis zum Boden abgesenkt, kann selbst bei einem Sturz aus dem Bett nichts passieren. Dazu verfügen die Betten über einen geteilten Bettseitenschutz, welcher es unseren Bewohnern ermöglicht, zum einen Halt und Sicherheit zu haben, zum anderen aber auch jederzeit aufstehen zu können.

Unter dem Bett findet sich eine integrierte Bettleuchte, die so geschaltet werden kann, dass sie automatisch beim Verlassen des Bettes den Weg weist. Dies ist besonders hilfreich, wenn ein Bewohner nachts das Bett verlässt. Einige Betten können auch mit einem Sicherheitssystem ausgestattet werden, welches die Rufanlage automatisch betätigt. Dann können die Mitarbeiter schnell Unterstützung leisten.

Alle Betten haben vier bewegliche Rollen, so dass sie bequem jeder Zimmer- und Pflegesituation angepasst werden können.

Jedes Bett ist mit einer Fernbedienung ausgestattet. Mit dieser kann man Kopf-, Mittel- und Fußteil den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Es lässt sich sogar das komplette Bett schräg stellen. Das kann in Notsituationen notwendig werden, um den Kreislauf zu fördern.

Alle Betten verfügen über sogenannte Flügellamellen. Diese ersetzen den üblichen Lattenrost und ermöglichen eine gleichmäßigere Gewichtsverteilung im Bett. Gemeinsam mit den hochwertigen Weichlagerungsmatratzen ist so ein bequemes Liegegefühl vermittelt. Gleichzeitig sind damit auch dekubitusprophylaktische Maßnahmen ergriffen. Das heißt, die Bewohner, die nicht mehr regelmäßig ausreichende Entlastungsbewegungen durchführen, sind viel besser vor Hautrötungen und Wundliegen geschützt.

Optisch sind die Betten als Pflegebetten kaum zu erkennen. Mit ihrer hellen Holzverkleidung vermitteln sie ein sehr wohnliches und angenehmes Gefühl.

Mit den schon vorhandenen Niedrigflurbetten ist damit die Hälfte aller Zimmer mit modernsten Betten ausgestattet. Wir möchten unseren Bewohnern qualitativ hochwertige Betten anbieten, damit sie sich wohl fühlen können. Die Betten stellen damit einen Teil unserer Qualitätsanstrengungen dar, die wir auch auf vielen anderen Ebenen unternehmen.