Kosten

Heimpflegesätze

Die Kosten der stationären Pflege setzen sich grundsätzlich aus verschiedenen Positionen zusammen. Manche sind gesetzlich vorgegeben und andere werden individuell für das jeweilige Pflegeheim bestimmt. Eine Auflistung der Positionen sehen sie hier.

Sollten Sie Fragen zum Beispiel zu den Finanzierungsmöglichkeiten haben beraten wir Sie gerne.

 

Die Höhe der Pflegekosten richtet sich nach der Einstufung Ihrer Pflegebedürftigkeit in einen Pflegegrad. Diese wird vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen festgestellt.
Danach betragen die Pflegekosten je Pflegegrad: (Stand 01.08.2018)

Pflegegrad

1

2

3

4

5

Pflege / Betreuung*

43,69 €

54,18 €

70,35 €

87,21 €

94,77 €

Unterkunft / Verpflegung

33,06 €

33,06 €

33,06 €

33,06 €

33,06 €

Investitionskosten**

13,00 €

13,00 €

13,00 €

13,00 €

13,00 €

Tagessatz

Monatssatz

90,17 €

2.742,97 €

100,66 €

3.062,07 €

116,83 €

3.553,96 €

133,69 €

4.066,84 €

141,25 €

4.296,82 €

Zuzahlung Pflegekassen

125,00 €

770,00 €

1.262,00 €

1.775,00 €

2.005,00 €
Verbleibender Eigenanteil 2.617,97 € 2.292,07 € 2.291,96 € 2.291,84 € 2.291,82 €

*In den pflegebedingten Aufwendungen ist eine Ausbildungsumlage von 3,61 € täglich enthalten.
**zzgl. 1,12 € täglich beim Bewohnen eines Einzelzimmers. Berechnungsgrundlage für Sozialhilfeempfänger. Für Selbstzahler gilt ein Tagessatz von 19,30 €.

Pflegewohngeld

587,11 € im Doppelzimmer (Höchstbetrag)
621,18 € im Einzelzimmer (Höchstbetrag)
Das Sozialamt rechnet mit durchschnittlich 30,42 Tagen pro Monat

Vermögensfreibeträge

Sozialhilfe:

Alleinstehende: 2.600,00 €
Ehepaare: 3.214,00 €
Pflegewohngeld:

Alleinstehende: 10.000,00 €
– bei Ehepaaren: 15.000,00 €

Barbetrag ab 01.01.2017: 110,43 €

Kurzzeitpflege

Grad 1 = 28 Tage
Grad 2 = 28 Tage
Grad 3 = 27 Tage
Grad 4 = 21 Tage
Grad 5 = 19 Tage

Kommentare sind geschlossen.